Andrea Beerbaum
Aroma | Reiki | Therapie | BGM
Heilpraktikerin für Psychotherapie

Aufbruch zu ganzheitlichem Wohlbefinden | Alternative Heilmethoden Prognose 2024

Die Inhalte dieses Blogartikels

Aufbruch zu ganzheitlichem Wohlbefinden | Alternative Heilmethoden Prognose 2024

Gesundheitsförderung im Wandel

Integration von Tradition und Innovation

Der Wandel ist bereits seit Jahren sichtbar und in diesem Jahr 2024 wird eine verstärkte Integration von traditionellen Heilmethoden mit modernen wissenschaftlichen Ansätzen erwartet. Der moderne und zunehmend „mündige“ Patient des 21. Jahrhunderts legt zunehmen Wert auf Selbstbestimmung und Aufklärung. Es wird längst nicht mehr einfach Behandlungen zugestimmt. Hinterfragen, nach links und rechts schauen, Alternativen abwägen und mit einbezogen werden in den Behandlungsverlauf wird immer mehr in den Vordergrund rücken. Während die traditionelle Medizin oft auf die Behandlung von Symptomen fokussiert ist, können alternative Heilmethoden dazu beitragen, die zugrundeliegenden Ursachen anzugehen und somit eine umfassendere Heilung zu fördern. Somit kann die ganzheitliche Gesundheitsförderung von einer synergetischen Verbindung beider Ansätze profitieren.

Digitalisierung im Gesundheitswesen

Digitale Technologien eine zentrale Rolle bei alternativen Heilmethoden spielen werden. Wearables, Gesundheits-Apps und virtuelle Beratungen könnten den Zugang zu ganzheitlichen Gesundheitspraktiken erleichtern. Ob es dabei um Entspannungstechniken geht, „ungünstige“ Gewohnheiten in günstige zu tracken. Der klassische Schrittzähler und viele weitere Funktionen wie „Health“ Apps, die Auskunft über Sauerstoffsättigung, Gewicht, Zyklus, Wassertrinkverhalten oder Apps zur Fastenunterstützung sind nur einige Beispiele für die Digitalisierung. Zudem sind sie ein weiteres wichtiges Tool auf dem Weg zum:r Patient:in als Expert:in für den eigenen Körper, das Wohlbefinden und wenn eine Erkrankung besteht auch für die Erkrankung.

Anerkennung von Mentaler Gesundheit

#mentalhealthawernessday 10. Oktober 2024

Mein Wunsch für 2024 ist die Anerkennung von psychischen Erkrankungen gleichermaßen wie ein Beinbruch!

Bekommt der Kollege, die Kollegin oder welcher Mensch in deinem Umfeld auch immer, die/der mit einer Depression im Krankenhaus ist, auch Pralinen, Blumen und einen Luftballon von dir? Wenn die Person sich überhaupt getraut hat zu kommunizieren, warum sie abwesend ist, krank ist, für längere Zeit ausfällt….und wie oft wird dann „zumindest ein Burn-out“ kreiert, das klingt wenigstens nach Leistung und nicht einfach nur traurig auf dem Sofa herumsitzen.

In 2025 sind solche bewussten Überspitzungen hoffentlich Geschichte!

Ein zunehmendes Bewusstsein für die Bedeutung mentaler Gesundheit wird 2024 weiter wachsen.

Inzwischen ist es kein gut gehütetes Geheimnis mehr und sogar auf somatischen bzw. chirurgischen Stationen angekommen. Gerade in Bezug auf Schmerzmanagement und Wundheilung, sowie Prä-Reha, bei der Verhaltensweise für NACH einem operativen Eingriff erlernt werden, zum Zeitpunkt, an dem der:die Patient:in noch ohne jegliche Bewegungseinschränkung und Schmerzen diese Informationen aufnehmen und verarbeiten kann.

Alternative Heilmethoden konzentrieren sich oft auf die Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte. In Verbindung mit traditionellen medizinischen Ansätzen können diese Methoden die Regeneration und Selbstheilung des Körpers unterstützen. Das stärkt nicht nur die Wirksamkeit der Behandlung, sondern befähigt auch die Patienten, aktiv zu ihrer Genesung beizutragen.

Ganzheitliche Ansätze in der „Schulmedizin

Ich bevorzuge konventionelle Medizin. Zum Begriff „Schulmedizin“ wird es dieses Jahr noch einen eigenen Beitrag geben, den ich hier entsprechend verlinken werde. Wie können Ärzte und medizinisches Personal alternative Heilmethoden in ihre Behandlungsansätze integrieren, um eine umfassendere Gesundheitsversorgung zu gewährleisten. Die Integration alternativer Heilmethoden eröffnet die Möglichkeit, die Patientenversorgung individuell anzupassen. Jeder Mensch ist einzigartig, und die Kombination von verschiedenen Ansätzen erlaubt es, maßgeschneiderte Behandlungspläne zu entwickeln, die besser auf die spezifischen Bedürfnisse und Präferenzen der Patienten zugeschnitten sind.

Alternativmedizinische Praktiken, wie beispielsweise Phytotherapie, zu der die Aromatherapie, Lichttherapie und Homöopathie gehören. Aber auch Akupunktur, Reiki und verschiedene Entspannungstechniken können dazu beitragen, die Notwendigkeit von starken Medikamenten mit potenziellen Nebenwirkungen zu reduzieren. Die Kombination von verschiedenen Therapieformen ermöglicht eine ganzheitliche Behandlung und trägt dazu bei, Medikamentenabhängigkeit sowie unerwünschte Begleiterscheinungen zu minimieren. Die größte Herausforderung bei Medikamentengaben ist die Absetzwahrscheinlichkeit bei Unverträglichkeit bzw. unerwünschten Nebenwirkungen. Im zeitlichen Verlauf zieht dieser on-off-Gebrauch, Spät- und Folgeerkrankungen nach sich und hat daraufhin eine schlechtere Prognose. Ferner bedeutet es für die finanzierenden Töpfe aus Kranken-, Pflege- und Rentenkasse MEHRAusgaben.

Gesellschaftliche Akzeptanz und Aufklärung

Viele alternative Heilmethoden haben eine lange Tradition und sind in verschiedenen Kulturen über Jahrhunderte hinweg erprobt worden. Die Integration dieser bewährten Praktiken in die moderne Medizin ermöglicht einen interdisziplinären Ansatz, der von der kollektiven Weisheit verschiedener Heilsysteme profitiert und innovative Lösungen für komplexe Gesundheitsprobleme bieten kann.

MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus oder auch multiresistent im Sprachgebrauch) ist nur ein Beispiel für „selbstgemachte“ Herausforderungen durch die moderne, fortschrittliche Medizin. Und nun suchen wir zunehmend nach Alternativen, wenn unsere klassischen Methoden nicht mehr greifen.

Und so geht es konkret in meiner ganzheitlichen Praxis weiter in diesem Jahr:

Reiki Hybrid Ausbildungen im ersten Halbjahr

1. Grad >>Shoden>>

1 Wochenende, 4 traditionelle Einweihungen, Goodie Bag mit Ölen, Skript, Heilsteine, Verpflegung und Überraschung und Nachgespräch, 24. & 25. Februar 2024

2. Grad >>Okuden>>

2 traditionelle Einweihungen, alles wie bei Reiki 1 auch, 1 Wochenende und Nachgespräch, 23. &24. März 2024

3. Meister-Grad >>Shinpiden>>

2 traditionelle Meister Einweihungen, 3 Monate Dauer und Nachgespräch, alles wie auch bei 1 und 2, Start 27. & 28. April 2024 

Info und Anmeldung über hpp@aroma-reiki-therapie.de

neuste Beiträge

Allgemeiner Hinweis zu meinen Artikeln:

Ich weise vorsorglich und ausdrücklich darauf hin, dass die Beiträge in meinem Aroma- und Pflege Blog nicht zum selbst Erkennen und Therapieren von Krankheiten geeignet sind.
Hinweise und Tipps auf meinen Seiten, ersetzen keine fachkundige Diagnose und Behandlung, die dem Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker und ggfs. Rücksprache mit Apothekenfachpersonal entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert