Andrea Beerbaum
Aroma | Reiki | Therapie | BGM
Heilpraktikerin für Psychotherapie

Autogenes Training

Die Inhalte dieses Blogartikels

Autogenes Training

Autogenes Training – Entspannung für Körper und Geist

Stress, Burnout und Überlastung sind heute mehr denn je ein Problem auf globaler Ebene. Wir stehen unter ständigem Druck, uns ständig zu verbessern und produktiver zu sein. Wenn wir uns nicht selbst um unsere psychische Gesundheit kümmern, können uns die Belastungen des modernen Lebens überwältigen. Eine Methode zur Entspannung und Stressbewältigung ist Autogenes Training. Aber was genau ist das? Für wen ist es geeignet? In diesem Blog werden wir diese Fragen beantworten und einige zusätzliche Informationen zur Verfügung stellen.

Autogenes Training ist eine Entspannungsmethode, die aus der Hypnose(therapie) stammt. Es ist eine der bekanntesten Entspannungsmethoden und eignet sich für Menschen jeden Alters. Das Autogene Training (AT) ist eine Möglichkeit, um Stress abzubauen und Körper und Geist zu entspannen. Das Ziel dieser Methode ist es, den eigenen Körper und Geist in einen Ruhezustand zu versetzen.

Was ist Autogenes Training?

Autogenes Training (AT) ist eine Methode zur Entspannung, die erstmals von dem deutschen Psychiater Johannes Heinrich Schultz in den 1920er-Jahren entwickelt wurde. Es basiert auf Selbsthypnose und Konzentrationstechniken, die den Körper und den Geist in einen entspannten Zustand versetzen sollen. Es geht davon aus, dass wir in der Lage sind, unsere körperlichen Empfindungen und unseren Geist zu kontrollieren und zu beeinflussen. Indem wir uns auf bestimmte Sätze oder Bilder konzentrieren, können wir unseren Körper und Geist in einen Zustand der Tiefenentspannung versetzen. Heute wird Autogenes Training in vielen Bereichen angeboten und es gibt zahlreiche Kurse, die von verschiedenen Anbietern durchgeführt werden.

Wie funktioniert Autogenes Training?

Das AT besteht aus sechs verschiedenen Übungen, in denen wir uns auf bestimmte Körperbereiche konzentrieren und uns gleichzeitig auf eine bestimmte Formel konzentrieren, die uns helfen soll, zu entspannen. Diese könnten formelhafte Sätze sein wie „meine Arme sind schwer“, „mein Bauch ist warm“ oder „mein Atem ist ruhig und gleichmäßig“ sein. Durch das Wiederholen dieser Formeln und die Konzentration auf unsere Körperbereiche können wir unseren Geist beruhigen und uns in einen entspannten Zustand versetzen.

Autogenes Training und ätherische Öle Begleitung der „Tönungen“

Manchen Menschen fällt die Visualisierung der „Tönungen = formelhafte Sätze“ zu Beginn schwer. Das ist völlig in Ordnung und wertfrei.

Zur Begleitung können hier verschiedene Düfte zum Einsatz kommen. Immer unter dem Aspekt, wenn der Duft gemocht, andernfalls erreichen wir das Gegenteil von Entspannung. Die hier genannten drei Beispieldüfte zu den einzelnen Tönungen sind lediglich als Inspiration zu verstehen. Duftempfinden ist immer individuell, auch wenn jeder Duft bestimmte Eigenschaften/Potenziale hat. Generell ist natürlich auf die Qualität und Anwendung zu achten. Dazu findest du weitere Informationen auf meiner „Für dich“ Seite.

Ruhe – Lavendel, Melisse, Zirbelkiefer

Schwere – Patchouli, Zeder, Benzoe Siam

Wärme – Orange, Pfeffer, Muskat

Atem – Ravintsara, Cajeput, Thymian CT. linalool

Herz – Rose, Palmarosa, Rosengeranie

Stirn – Pfefferminze, Bergamottminze, Spearmint

Für wen ist Autogenes Training geeignet?

Autogenes Training eignet sich für Menschen jeden Alters und jedes Geschlechts. Es hat eine breite Anwendungsbasis und kann bei verschiedenen Problemen wie Angstzuständen, Schlafstörungen, Stressbewältigung und vielem mehr helfen. Es kann auch für Menschen ein sicherer Ort sein, die mit körperlichen Schmerzen wie chronischen Schmerzen oder Krankheiten umgehen müssen. Nicht zuletzt ist es auch eine effektive Methode, um sich zu entspannen und den Alltag hinter sich zu lassen. Es kann auch dazu beitragen, die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit zu verbessern. Es hilft, den Kopf freizubekommen und den Körper zu entspannen.

Wer sollte Autogenes Training nicht anwenden?

Es gibt jedoch auch bestimmte Personengruppen, für die das AT nicht empfohlen wird. Dazu gehören unter anderem Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen wie Schizophrenie, akute Depressionen oder Epilepsie nicht am AT teilnehmen. Auch schwangere Frauen sollten AT vermeiden, weil einige Techniken potenziell schädlich für das Kind sein könnten. 

Wenn du dir nicht sicher bist, ob Autogenes Training für dich geeignet ist, solltest du einen Arzt oder Therapeuten konsultieren.

Dauer der Kurse und Kosten von Autogenem Training

Im Vergleich zu anderen Entspannungstechniken wie Yoga oder Massagen ist AT recht einfach zu erlernen und kann in relativ kurzer Zeit erlernt werden. Die Dauer eines Autogenes-Trainings-Kurses hängt vom Anbieter ab, die meisten Kurse dauern zwischen 8 und 12 Wochen. Es gibt normalerweise mehrere Kurse, die in der Regel wöchentlich stattfinden und ungefähr 45-60 Minuten dauern. Kurse können entweder online oder offline besucht werden, und die Kosten variieren je nach Anbieter und Region. Privatversicherte können die Kosten für AT teilweise oder vollständig erstattet bekommen, während gesetzlich Versicherte auf eigene Kosten AT durchführen müssen.

Im Vergleich zu anderen Entspannungsverfahren sind Autogenes Training-Kurse relativ kostspielig. Die Kosten variieren je nach Anbieter und Standort. Informiere dich am besten vorab über die Kosten, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Vorteile von Autogenem Training 

Die Vorteile des Autogenen Trainings sind vielfältig. Es hilft dir dabei, Stress und Angst abzubauen, die Schlafqualität zu verbessern und die körperliche Gesundheit zu fördern. Durch Autogenes Training kann man auch lernen, sich besser zu konzentrieren und die Selbstachtung zu verbessern. Es ist eine natürliche und sichere Methode, die dabei helfen kann, den Körper und den Geist zu entspannen.

Eine weitere großartige Sache am Autogenen Training ist, dass es überall durchgeführt werden kann. Man benötigt keine spezielle Ausrüstung oder einen sehr ruhigen Ort, um diese Entspannungstechnik anzuwenden. Man kann es im Büro, im Zug, im Bus oder sogar im Flugzeug machen. Es ist auch sehr flexibel und kann in kurzer Zeit durchgeführt werden, sodass du es in Ihren Zeitplan einbauen kannst, egal, wie beschäftigt du bist.

Das vegetative Nervensystem

Um zu verstehen, was Autogenes Training ist, müssen wir zunächst das vegetative Nervensystem betrachten. Das vegetative Nervensystem hat zwei verschiedene Einstellungen: den Sympathikus-Modus und den Parasympathikus-Modus. 

  • Der Sympathikus-Modus ist mit Stress verbunden und wird aktiviert, wenn wir in einer kampf- oder flucht ähnlichen Situation sind. In diesem Modus fokussiert sich unser Körper auf die Sauerstoff- und Blutversorgung unserer wichtigsten Organe und wir spüren möglicherweise kalte Füße und Hände. 
  • Der Parasympathikus-Modus ist hingegen mit Entspannung und Erholung verbunden. Das Ziel von Autogenem Training ist es, unseren Körper in den Parasympathikus-Modus zu versetzen und somit unsere Entspannung und Erholung zu fördern.

Stress kann zu verschiedenen körperlichen und mentalen Symptomen führen, wie z.B. kalten Füßen, kalten Händen oder einem erhöhten Herzschlag. Das Autogene Training kann dazu beitragen, diese Symptome zu reduzieren, indem es das vegetative Nervensystem ausgleicht. Das vegetative Nervensystem reguliert die lebenswichtigen Funktionen wie Atmung und Herzfrequenz, und es wird normalerweise auf Flucht- oder Kampfsituationen aktiviert, wenn der Körper Sauerstoff und Blut benötigt.

Autogenes Training ist eine bewährte Methode, um Stress abzubauen und den Körper zu entspannen. Es eignet sich für Menschen jeden Alters, sollte jedoch von Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen vermieden werden. Während Autogenes-Training-Kurse relativ kostspielig sind, sind sie eine Investition in Ihre körperliche und geistige Gesundheit. Und wenn du dich gestresst oder ängstlich fühlst, versuche doch einmal das Autogene Training – Du wirst dich entspannter fühlen, körperlich und geistig.

🔥 Coming soon: Autogenes Training Audio, im Mini-Entspannungspaket bald verfügbar!

➡️ Du möchtest direkt informiert werden, wenn es so weit ist? Trag dich HIER für meinen Newsletter.

neuste Beiträge

Allgemeiner Hinweis zu meinen Artikeln:

Ich weise vorsorglich und ausdrücklich darauf hin, dass die Beiträge in meinem Aroma- und Pflege Blog nicht zum selbst Erkennen und Therapieren von Krankheiten geeignet sind.
Hinweise und Tipps auf meinen Seiten, ersetzen keine fachkundige Diagnose und Behandlung, die dem Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker und ggfs. Rücksprache mit Apothekenfachpersonal entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert