Andrea Beerbaum
Aroma | Reiki | Therapie | BGM
Heilpraktikerin für Psychotherapie

Fun Facts über mich

Die Inhalte dieses Blogartikels

Fun Facts über mich

  1. Meine Eltern konnten sich nicht entscheiden und somit habe ich vier Vornamen. Und weil ich ein Mädchen geworden bin, die weibliche Version halt. So oder so weniger hätten es auch getan.
  2. Ich war immer eine „Schnuppertante“ und schnupper tatsächlich an ALLEM und JEDEM! Immer der Nase nach ist das Motto. Menschen ohne Eigengeruch kann ich nicht einschätzen.
  3. Den Duft von Kaffee habe ich schon früh geliebt. Erst mit 27 Jahren habe ich dann mit 2/3 Milch und 1/3 und sehr viel Zucker begonnen, Kaffee zu trinken. Heute liebe ich ausgefallene Sorten.
  4. Astrologie hat mich schon immer interessiert, was ich aber leider erst verspätet zugelassen habe. Meine Zwilling-Sonne, Schütze-Mond und Aszendent Krebs fühlten sich äußert benachteiligt.
  5. Tarot und Astrologie habe ich bei, mit und durch Noemi Christoph ganz neu für mich entdeckt und ein spirituelles Business-Mentoring, sowie diverse Empress-Activation und Co Sessions gehabt. Mein Reading zum Thema 100 % Selbständig vs. zurück ins Krankenhaus in die Pflege brachte die Karten „Der Turm“ für Krankenhaus und „Die zwei der Münzen“ für Selbstständigkeit.
  6. Ich bin wissbegierig und will, wenn mich etwas interessiert, alles in die Tiefe wissen und verstehen.
  7. Im Human Design bin ich ein Manifestierender Generator 1/3 mit emotionaler Autorität.
  8. 2022/2023 habe ich eine Human Design Basis Ausbildung gemacht und den Embodicode Mentor®️. Meine hauptberufliche Selbstständigkeit hat ebenfalls ein HD Profil bekommen und ist ein Projektor 4/1 mit schicksalhafter Autorität.
  9. Für mich sind monotone Geräusche im Hintergrund, Klappern, Ticken oder so etwas super nervig.
  10. Ägypten – Kairo oder Luxor ist mein Zeugungsort (es ist nicht klar wo genau 😉 meine Eltern haben eine Nilkreuzfahrt unternommen 1980) und ich war bereits einmal in Kairo mit meinen Kindern.
  11. Eine Nilkreuzfahrt von Ober-nach Unterägypten MUSS ich unbedingt noch machen!
  12. Die Namen meiner Kinder habe ich in ägyptischen Hieroglyphen tätowiert.
  13. Ich bin mit der weltbesten Berlinerin verheiratet und liebe Berliner (Pfannkuchen) zu Silvester. Spiritualität und Liebe haben uns so eng verbunden, dass wir heute gemeinsam Reiki praktizieren und sie meine erste ausgebildete Meisterin wird.
  14. „Year of YES“ von Shonda Rhimes ist mein bewegendstes Buch ever und Christina Yang liebe ich seitdem noch mehr. Sie ist nicht umsonst der heimliche Star in „Grey’s Anatomy“.
  15. I might watching „Grey’s Anatomy“ until I feel better. Alternativ lese ich ein Buch!
  16. Meine aktuellen Top 3 Lieblingsöle sind: Rose afghanisch, Jasmin Sambac und Tuberose, weil ich Blütendüfte generell alle Liebe und die süße Schwere mag.
  17. Beim Tag der offenen Tür im Kinderhospiz Sternenbrücke habe ich die Aromtherapie für mich entdeckt und sofort lieben gelernt. Ich wusste, das möchte ich in die Welt bringen.
  18. Ich bin ärztlich geprüfte Aromaexpertin für Aromapflege bei PRIMAVERA.
  19. 2013 war ich das erste Mal zur Reha am „Großen Segeberger See“. Er bedeutet Heilung für mich.
  20. Reiki fand ich früher „esoterischen Schnickschnack“ und hätte im Leben nicht daran gedacht, dass ich heute selbst Reiki Lehrerin bin und eben sogar ausbilde. Das Geschenk, mit der Reiki Energie zu arbeiten, weiter gebe an meine Patient:innen, Klient:innen und Auszubildende. Und natürlich auch mich selbst täglich beschenke und regeneriere. Zum Reiki haben mich ehemalige Kursteilnehmerinnen gebracht, für die ich Dozentin für Aroma- und Entspannungstherapie war.
  21. Ich bin leibliche dreifach Mama und Adoptivmami.
  22. Ich war Pflegemama, ohne mich aktiv dafür beworben zu haben.
  23. Ich habe 2015-2017 einen Stammtisch für Regenbogen Pflegeeltern in Hamburg geleitet.
  24. Von 1999 bis 2009 war ich ehrenamtliche gesetzliche Betreuerin.
  25. Ich habe ambulant und stationär in der Alten- und Krankenpflege gearbeitet und habe es geliebt!
  26. Ich wollte schon IMMER Krankenschwester werden! Und habe bis Ende 2021 in der (Akut) Psychiatrie gearbeitet. Ich bin mit ganzem Herz und Seele Krankenschwester und vermisse meinen Beruf jeden Tag. – Still in healing . . . vielleicht später, irgendwann wieder.
  27. Meine Biographie-Arbeit habe ich über einen Bewohner in einer Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz schreiben dürfen, den ich ein einige Jahre zuvor begleiten durfte. Seine Frau hat ein beeindruckendes Buch über die Erfahrung mit früher Alzheimer-Erkrankung bei Angehörigen geschrieben. „Das Leben ist ein großes: Alzheimer – ein langer Abschied“ von Hannah Kappus.
  28. Mein Krankenschwester-Examen habe ich auf einer chirurgischen Station für „Hüfte, Schulter, Knie Endoprothetik“ gemacht, bei einem niederländischen Oberarzt, der Prä-Reha lebt und seine Station fast keimfrei gehalten. Beides nicht selbstverständlich heute. Es war wunderbar und lehrreich! Und am Ende hat eine meiner Prüfungspatientinnen auf mir gelegen. Bestanden!
  29. Bis ins Erwachsenenalter war ich eher Hundemensch, heute Katzen. Und habe keine Haustiere.
  30. Ich mag am liebsten Käse und Brötchen zum Frühstück, je intensiver Geschmack und Geruch, desto besser.
  31. Die Rauhnächte sind meine Retreat-Zeit im Jahr. Vom 21. Dezember bis zum 06. Januar habe ich eine jährliche Pause. Keine Kurse, keine Patient:innen, kein gar nichts. Nur Rituale & me.
  32. Mein mittlerer Lieblingssohn ist ein Rauhnachtskind.
  33. Ich mache seitdem ich selbstständig bin jedes Jahr im Mai 3-4 Wochen Maipause (Urlaub).
  34. In der Grundschule habe ich es geliebt Geschichten zu schreiben und wollte immer ein eigenes Buch veröffentlichen, zu welchem Thema wusste ich nicht. Ganze Hefte habe ich mit bunten und glitzernden Sticker rings um meine Geschichten gefüllt.
  35. Ich habe Segeln und Reisen mit meinem Papa geliebt.
  36. Im Sommer 2020 habe ich erstmals als Co-Autorin im Gemeinschaftsprojekt von Isabell Schumann vom Fairliebt Verlag „Urlaub ist immer!“ mitgeschrieben. Ich weiß noch genau, wo und wie. Auf der Terrasse unseres Ferienhauses in der Nähe von Berlin bei einem Glas Rotwein in Gedenken an meinen Papa. Ihm habe ich diesen Buchbeitrag gewidmet.
  37. Im Februar 2021 habe ich mein erstes Buch veröffentlicht „Pure Women – komm in deine (Ur)Weiblichkeit“ mit Aromatherapie für Frauen. im Self-Publishing tredition Hamburg.
  38. Ich habe meinen ersten Buchkurs online ebenfalls bei Isabell Schumann vom Fairliebt Verlag gemacht. Publishious.
  39. Mein zweites Buch „Aroma meets holy smoke & healing stones“ schreibe ich seit Mitte/Ende 2021 und habe bereits zweimal die Veröffentlichung verschoben ➡️ 31. Oktober 2024! Trag dich auf die WARTELISTE ein, dann veröffentliche ich es auch mit Sicherheit 😉
  40. Ich wollte nie online arbeiten oder Online-Kurse erstellen, beides habe ich seit C-2020. Und ich bin sehr dankbar für die Menschen, die dich dadurch kennengelernt und sonst (wahrscheinlich) nie kennengelernt hätte. Inklusive der besten Accountability Partnerin, die mein Potenzial und mich gesehen und unfassbar in meinem Wachstum bestärkt hat. Ich konnte die Business-Version von mir werden, die ich sein wollte.
  41. Ich liebe Abwechslung und deshalb auch alle Formate Buch, E-Book und Hörbuch.
  42. Neben meiner Leidenschaft für Aromatherapie liebe ich Heilsteine und Räucherrituale.
  43. Meine Lieblingswichtyläden sind: Die Hexerey | Practical Magic | Die Sterne Kiel | Momente.
  44. Terramedus hat mich über meine Website gefunden, auf der Suche nach einer Dozentin für Aromatherapie. Seitdem unterrichte ich dort auch Entspannungstherapeut:innen.
  45. Am campus naturalis bereite ich angehende Heilpraktiker:innen für Psychotherapie auf ihre amtsärztliche Überprüfung vor. Und habe immer einen Blog-Beitrag für sie parat.
  46. Im Januar 2022 habe ich aus der Not heraus meinen Podcast „Gesundheit beginnt beim Genießen – Wellness für alle Sinne“ gestartet, da die Plattform, bei der ich meine Meditationen gehostet hatte, zum Dezember das Angebot einstellte.
  47. Ich mag hübsche Dinge. Hübsch im Sinne von bunt, freundlich, farbenfroh bis grell, auffallend. Die im besten Fall auch noch glitzern und schimmern, einfach totale Freude ausstrahlen.
  48. Fledermäuse und alles, was mit ihnen zu tun hat, faszinieren mich. Auch Vampire 😉
  49. Ich bin eine weiße Hexe, habe mir als Kind bereits einen Besen gebaut und auch in den letzten Jahren während der Rauhnächte. In meinem neuen Zuhause steht ein Besen aus Bad Segeberg.
  50. Die Heldinnen meiner Kindheit sind Bibi Blocksberg und Regina Regenbogen. Harry Potter heute.
  51. Mein Lieblingsessen als Kind war Kartoffelpüree mit Erbsen. Es gab immer noch panierte Schnitzel dazu, aber die waren für mich gar nicht notwendig dabei.
  52. Ich habe mir immer einen Dalmatiner gewünscht und bekam erst einen Rauhaardackel, dann einen Yorkshire-Terrier und schließlich einen Golden Retriever – Sydney, von meinen Eltern bekommen.
  53. Der wohl längste und für mich ambivalentste Fact: Netzwerken, weil es mir eine Heidenangst macht und für viele Menschen scheinbar leicht, witzig und einfach nett zu sein scheint. Ich fühle mich dann in die Schulzeit zurückversetzt, in der ich Stunde um Stunde überlegte, was ich jetzt super schlaues sagen könnte zum Thema, bevor die Stunde vorbei war. Ist damals weniger geglückt als heute. Heute besuche ich zumindest immer wieder offline Netzwerktreffen und online wähle ich mich in einige ein, manchmal gehe ich wieder raus und manchmal schaffe ich es zu bleiben! Im Grunde lerne ich super gern neue Menschen kennen und challenge mich immer wieder selbst, vor allem in Communitys wie den lokalen (und online) Business Moms Hamburg rund um Tanja Haberkorn und der Mastermind SmashIT! von Laura & Gretel.

Eines meiner Lieblingsfotos von mir selbst ist das hier:

Lieblingsbild von mir in meiner neuen Praxis in Bad Segeberg. Am Tag der Schlüsselübergabe. Mehr Strahlen geht nicht!

neuste Beiträge

Allgemeiner Hinweis zu meinen Artikeln:

Ich weise vorsorglich und ausdrücklich darauf hin, dass die Beiträge in meinem Aroma- und Pflege Blog nicht zum selbst Erkennen und Therapieren von Krankheiten geeignet sind.
Hinweise und Tipps auf meinen Seiten, ersetzen keine fachkundige Diagnose und Behandlung, die dem Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker und ggfs. Rücksprache mit Apothekenfachpersonal entsprechen.

2 Antworten

  1. Liebe Andrea,

    du bist eine sehr interessante Frau und ich hatte beim Lesen den Impuls, mit dir kann ich Pferde stehlen, wie man so sagt. Ich war auch lange Zeit in Berlin und liebte die vielen Theater.

    Ach ja, Fledermäuse faszinieren mich auch 😉

    Magisch bunte Grüße von Ingrid

  2. Liebe Andrea,
    das sind ja nette Fun Facts! Ich interessiere mich auch für Heilsteine, Chakren und Naturheilkunde, allerdings eher hobbymäßig. Deine Bücher werde ich mir mal anschauen. Liebe Grüße aus Köln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert