Andrea Beerbaum
Aroma | Reiki | Therapie
Heilpraktikerin für Psychotherapie a. D.

Warum du fünf Bücher im Monat lesen solltest

Die Inhalte dieses Blogartikels

Warum du fünf Bücher im Monat lesen solltest

Blog-Serie „Meine Bibliothek“. Ich teile hier meine Bücher zu den verschiedenen Themen meiner Arbeit.

Im ersten Teil 1 stelle ich meine Bücher zum Thema Persönlichkeitsentwicklung vor.

Du fragst dich, warum es wichtig ist, in der heutigen Zeit noch ein richtiges Buch zu lesen? Die Gründe und Tipps, die ich für mich ausgemacht habe, findest du hier. 

Es geht allerdings nicht nur um ein, Buch, sondern um fünf! Fünf Bücher im Monat zu lesen, sind ein erstrebenswertes Ziel. Optimal wären sogar noch mehr. Das klingt möglicherweise nach einem unüberwindbaren Bücherstapel im wahrsten Sinne des Wortes. Doch diese fünf können dir und deiner persönlichen Entwicklung einen wertvollen Mehrwert bieten! 

Viele Situationen im Leben lassen einen gezwungenermaßen warten und diese können sinnvoll genutzt werden. Mit einem Buch, E-Book, Zeitschriften, Hörbuch etc. und je nach Konzentrationslevel und Möglichkeiten können diese die Wartezeit sinnvoll überbrücken. Diese kleinen Helfer gegen Langweile kannst du immer in einem Beutel oder einer Handtasche mit dir führen und im Fall der Fälle hervorzaubern. Du kannst fast immer und überall den gegenwärtigen Moment mit Lesen achtsam gestalten und kommst mit dieser Tätigkeit auch dem häufig unruhigen Geist entgegen. Wer liest, kann nicht gleichzeitig an tausend andere Dinge, wie Sorgen denken.

Tipp 1: Lesen bildet

Der erste Tipp ist ein Tipp, den du bereits in der Schule lernst. Lesen bildet. Dabei ist es egal, welche Art von Buch man liest. Sei es eine Geschichte, eine Biografie oder ein spannendes Thema eines Sachbuches. All diese Bücher nehmen dich mit auf eine Reise durch ihre Welt und so bildet man sich automatisch weiter. 

Das ergibt sich daraus, dass wir Menschen von Natur aus wissbegierig, neugierig und auch offen sind. Wir wollen immer etwas erleben, etwas Neues erfahren und immer höher hinaus. Das Erreichen von etwas Höherem bietet sich mit dem erlangten Wissen wunderbar an. Der Vorteil ist, dass keine wirkliche Reise notwendig ist. 

Durch Bücher wird jedem die Chance gegeben, an jeden beliebigen Ort zu reisen, jede Welt und alle Zeiten zu erkunden. Diese Möglichkeit wird einem ja leider in der Realität nicht geboten. Somit bieten Bücher eine Reise in die Vergangenheit als auch die fiktive Zukunft. Alles ist möglich und wir lernen bei jedem Buch dazu.  

Tipp 2: Horizont erweitern

Der zweite Tipp baut auf den ersten auf und sorgt dafür, dass man auch über sein eigentliches Interessengebiet hinaus Informationen sammelt. 

So wird der Horizont erweitert, indem man nicht auf nur leichte Unterhaltungsliteratur zurückgreift, sondern auch Bücher anderer interessanter Themen oder sachbezogene Werke liest. Biografien von Persönlichkeiten, die dich inspirieren, können auch zu einer Persönlichkeitsentwicklung bei dir führen. Denn Wissen kann dich allgemein weiterbringen in deiner persönlichen Entwicklung, nicht nur berufliche Fachliteratur. Auf diese solltest du trotzdem nicht verzichten. 

Sorge dafür, dass du deiner Seele verschiedenstes Seelenfutter gibst und damit deinen Horizont erweiterst. Dies tut auch deinen grauen Zellen gut. Ebenso Literatur in verschiedenen Sprachen. Versuche, ein Buch auf Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch etc. zu lesen. Es geht dabei nicht darum, jedes Wort zu verstehen, sondern den Kontext. Hiermit werden dem Hirn neue Inputs geliefert und so andere Synapsen angesprochen.

Tipp 3: Wissen ist Macht

Der eine sagt: Wissen ist Macht. 

Ein anderer sagt: Nichts wissen macht auch nichts. 

Ich sage: Wir müssen nicht alles wissen, wir müssen nur wissen, wo es steht.

Genau diesen Satz gebe ich meinen Teilnehmer:innen in den Weiterbildungsseminaren mit. Hier tauchen immer wieder Literaturempfehlungen und Fragen dazu auf. Zum Lernen generell und was letztlich für die eine oder andere Prüfungen an Wissen vorhanden sein muss.

Und meist steht dieses Wissen in Büchern. Im Internet steht auch viel, aber dadurch, dass dort nicht alle Quellen vertrauenswürdig sind, greife ich immer lieber auf das Buch zurück. Bleiben wir beim Thema „greifen“. Durch das Buch hast du etwas in der Hand, eine haptische Verwendung, du blätterst um und hast Spaß dabei. Du siehst das Ende des Buches bei jeder umgeblätterten Seite näherkommen. Und durch die Hand wird das Wissen in den Kopf transportiert. Studien haben ebenfalls bewiesen, dass dies eine effektivere Lernmethode ist als tippen, wischen oder scrollen am Computer. 

Neben der haptischen und visuellen Kanäle, die ein Buch oder auch ein E-Book bieten, hast du bei Hörbüchern einen Audiokanal. Dieser ist jedoch nicht so nachhaltig zum Lernen und Wissen erweitern wie das gelesene Wort. Die beste Möglichkeit das Gelesene zu festigen ist jedoch, die Informationen auch noch aufzuschreiben. Denn wie zuvor erwähnt: von der Hand in den Kopf. 

Hier konntest du nun meine Gründe dafür lesen, warum du jeden Monat mindestens fünf neue Bücher lesen solltest. Beim Lesen und Entdecken wünsche ich dir viel Spaß. Mache dir keine Gedanken darüber, wo oder wann du liest. Du kannst es überall.

Meine Bestseller-Liste wächst monatlich.

Ausblick auf Teil 2: Meine fünf Bücher zum Thema Therapie & Aus- und Weiterbildung für Heilpraktiker:innen für Psychotherapie.

Die Themenübersicht für die kommenden Monate:

  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Therapie
  • Duftkommunikation
  • Schmerzen
  • Bachblüten
  • Reiki
  • Aromatherapie
  • TFM®️ Therapeutische Frauen-Massage
  • Entspannungstherapie
  • Achtsamkeit
  • Heilsteine
  • Räuchern

Teile mir auch gerne deine Bestseller mit in den Kommentaren! 

Persönlichkeitsentwicklung fünf Bücher

Miracle Morning
Miracle Morning – die Stunde, die alles verändert von Hal Elrod
Soul Master
Soul Master – wie du deine Seelenkräfte entfesselst und das Universum auf deine Seite bringst von Maxim Mankevich
Das Universum schenkt dir alles
Das Universum schenkt dir alles – in 11 Schritten zu einem freien, erfüllten und verbundenen Leben von Gabriele Bernstein
Auf einen Kaffee mit dir selbst
Auf einen Kaffee mit dir selbst – 5 Minuten Coffee-Self-Talk am Tag – deine lebensverändernde Routine für mehr Selbstliebe und Lebensfreude – von Kirsten Helmstetter
Schön, dass es dich gibt!
Schön, dass es dich gibt! – wie du mit deinem Geschenk für die Welt ein außergewöhnliches Leben erschaffst von Laura Malina Seiler
Teile jetzt diesen Beitrag!

neuste Beiträge

Allgemeiner Hinweis zu meinen Artikeln:

Ich weise vorsorglich und ausdrücklich darauf hin, dass die Beiträge in meinem Aroma- und Pflege Blog nicht zum selbst Erkennen und Therapieren von Krankheiten geeignet sind.
Hinweise und Tipps auf meinen Seiten, ersetzen keine fachkundige Diagnose und Behandlung, die dem Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker und ggfs. Rücksprache mit Apothekenfachpersonal entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert