Andrea Beerbaum
Aroma | Reiki | Therapie | BGM
Heilpraktikerin für Psychotherapie

12 von 12 November 2022

Die Inhalte dieses Blogartikels

12 von 12 November 2022

Mein allererster 12 von 12 Blogartikel startet mit meinem 12 von 12 November 2022

In der 5. Woche Reha in Bad Segeberg habe ich mir einen neuen Besen zugelegt. Er hat mich bereits einige Tage zuvor beim Spaziergang durch die kleine Innenstadt gefunden und wollte dann etwas komfortabler mit dem mobilen Gefährt abgeholt werden. Wir sind direkt noch zum Kalkberg, zum Aussichtspunkt am Karl May Festspielplatz gefahren und haben ein Mini Hexenbesen Fotoshooting gemacht, bei bestem Wetter!

Healing – bei diesem täglichen Ausblick sind schon 2/3 der Rehabilitation wie von selbst geschehen. 

Das Café Goldmarie am See ist bei jedem Wetter einen Besuch wert, ob drinnen oder draußen. Der Blick auf den See bei einem köstlichen Heißgetränk und leckerem Gebäck – kann es schöner sein?! (Himbeer-Salz-Karamell-Torte).

Täglicher Blick auf den See über 5 Wochen und mehr. Und doch jeden Tag anders, wunderschön, heilend, beruhigend, verzaubernd. Hier will ich bleiben.

Meine viel zu lange ins Verborgene gedrängte Kreativität durfte sich an diesem wundervollen Ort erneut entfalten. Im Keramikzirkel sind erste eigene Tonkreationen entstanden. Eigene handgefertigte Räucherschalen für die Rauhnächte, magische Wandstickereien für meinen neuen Praxisraum ab Dezember. Und diese bezaubernde, kraftvolle Malakette, die ich zu meiner Reiki Meisterin Einweihung am 10.11. (Portaltag) mit dem Meistersymbol geknüpft habe. Und mit den ätherischen Ölen, u. a. aus meiner Schutz-Öle Serie, Opoponax, Buddha Holz und Tulsi habe ich meinen Duftanker gesetzt.

Zur Reiki Meisterin Einweihung habe ich es mir vor dieser Kulisse innen so richtig gemütlich gemacht und die fließende Energie voll und ganz genossen. Sehr beeindruckende und emotional bewegende Erfahrung.

Ein weiter wunderschöner, facettenreicher Sonnenaufgang am großen Segeberger See.

Die Falkenburg nahe Bad Segeberg, diese Statue ziert den Weg zum See zwischen dem Parkgeländer und Ufer. Ach, und zu den Fledermäusen wollte ich auch noch ins Noctalis. 

Rund rum von Natur umgeben, ganz anders als in der Großstadt Hamburg. Hier gibt es dunkel, munkel, sternenklare Nächte und erholsamen Schlaf. Die täglichen Spaziergänge tragen ihr übrigens dazu bei.

Sogar eine bunte, noch blühende Blume habe ich im weitläufigen Parkgelände rund um den großen Segeberger See gefunden, dazu viele bunte Blätter und drei von den hübschesten roten Ahornblättern, zieren als Lesezeichen nun meine geliebten Bücher. 

Zum Abschluss ein Suchbild, wo ist die Malakette auf meinem Meditationkissen 😉 ?!

Ich mach mit bei 12 von 12!

Draußen nur Kännchen

neuste Beiträge

Allgemeiner Hinweis zu meinen Artikeln:

Ich weise vorsorglich und ausdrücklich darauf hin, dass die Beiträge in meinem Aroma- und Pflege Blog nicht zum selbst Erkennen und Therapieren von Krankheiten geeignet sind.
Hinweise und Tipps auf meinen Seiten, ersetzen keine fachkundige Diagnose und Behandlung, die dem Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker und ggfs. Rücksprache mit Apothekenfachpersonal entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert