Andrea Beerbaum
Aroma | Reiki | Therapie | BGM
Heilpraktikerin für Psychotherapie

Schutz-Öle Serie

Die Inhalte dieses Blogartikels

Schutz-Öle Serie

Kennst du „Energie-Räuber“ in deinem Leben?

Das können Menschen, Situationen, alles möglich sein und nicht immer ist es möglich, dass wir uns physisch distanzieren. Was also tun?

Energetischer Schutz ist wie ein „Schutzerpanzer-to-go“.

Schutz-Öle entdecken – ich lade dich in sieben Monaten ein, schützende Pflanze kennenzulernen. Schutz ist hier primär auf den energetischen, den Aura Schutz beziehungsweise das Thema Abgrenzung bezogen. Ich habe insgesamt sieben Schutz-Öle aus meiner täglichen, praktischen Arbeit ausgewählt:

  • Wacholder
  • Buddha-Holz
  • Sandelholz
  • Februar
  • Palo Santo
  • Weihrauch
  • Opoponax (süßen Myrrhe)

Warum es diese sieben Schutz-Öle geworden – sie haben sich in meiner täglichen Praxis und auch in den Kursen und Weiterbildungen bewährt. Und sie haben unterschiedliche Schutz Nuancen in ihrer Wirkung. Ich erstelle im Rahmen meiner Duftkommunikation Weiterbildung eine kleine Mini-Studie zum Buddha Holz.

Warum überhaupt Schutz-Öle anwenden?

Ich arbeite im therapeutisch/energetischen Bereich. Das Thema Abgrenzung in der Rolle als Therapeuten ist nicht immer leicht, zumal es keine optische gibt. Als Krankenschwester in der Psychiatrie gab es keine Berufskleidung. Alle medizinischen Mitarbeiter:innen im interdisziplinären Team trugen „zivil“. Bereits zu diesen Zeiten habe ich eine bestimmte Schutz-Öle Mischung auf Hände und Scheitel vor Dienstbeginn aufgetragen.

In meiner Praxis habe ich von Anfang vor und nach jedem Patienten oder Klienten Kontakt, zu räuchern und die Räume energetisch zu reinigen. Und mich selbst auch nach Tagesform zu schützen, vor Energien, auf die wir zum Großteil keinen Einfluss haben, was wir ausstrahlen und welche Energien wir abgeben.

Worauf wir Einfluss nehmen können, ist der Umgang mit ihnen. Demzufolge trage ich bei Reiki Anwendung hauptsächlich weiß, weil das neutralisiert. Zusätzlich verwende ich die ätherischen Öle und Räucherwerk, dies hat den Vorteil, dass es bis in die feinsten Ritzen in einem Raum zieht und dort optimal reinigen und klären kann. Das vermögen ätherische Öle nicht, sie sorgen für einen angenehmen Duft und können auf der Haut verdünnt angewendet werden.

Für eine Raumreinigung sind die Moleküle zu groß, die Aerosole fallen viel rascher auf dem Boden, der Rauch kann nach oben ziehen und weiter.

Schutz-Öle – Aufbau und Struktur

Die Schutz-Öle stelle ich übersichtlich vor und gehe dabei auf die

  • Wirkungsweisen der Aromatherapie mit den aromachemischen Inhaltsstoffen
  • Aspekte des Duftes in der Duftkommunikation
  • Pflanzenmaterial
  • Signaturenlehre
  • Anwendung des ätherischen Öls/Räuchwerks

Seit Januar 2022 bin ich in der Weiterbildung zur dialogisch angewandte Duftkommunikation Praktikerin und pflege daher beide Perspektiven aus Aromatherapie und Duftkommunikation auf die Düfte ein. In der Weiterbildung habe ich drei der Schutz-Öle, die ich in der Schutz-Öle Serie vorstelle, ganz neu kennengelernt.

Anwendungsbereiche der Schutz-Öle

  • Reiki
  • Praxis/Station/Büro
  • Beratung/Coaching/Therapie
  • Therapeutische Frauen-Massage
  • Kurse/Kreise
  • Rauhnächte
  • Meditation/Reflexion
  • im Alltag

neuste Beiträge

Allgemeiner Hinweis zu meinen Artikeln:

Ich weise vorsorglich und ausdrücklich darauf hin, dass die Beiträge in meinem Aroma- und Pflege Blog nicht zum selbst Erkennen und Therapieren von Krankheiten geeignet sind.
Hinweise und Tipps auf meinen Seiten, ersetzen keine fachkundige Diagnose und Behandlung, die dem Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker und ggfs. Rücksprache mit Apothekenfachpersonal entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert