Andrea Beerbaum
Aroma | Reiki | Therapie
Heilpraktikerin für Psychotherapie a. D.

Mein 180 Grad Turnaround | Von Spanisch zu Japanisch

Inhalte

Mein 180 Grad Turnaround | Von Spanisch zu Japanisch

Und wieder zurück

Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch und Spanisch, das war meine erste und duale Ausbildung, für die ich mich zum einen weder bewerben noch in dem Beruf später arbeiten wollte. Das Warum-Nicht, ist eine andere Geschichte.

Das Gute an diesen drei harten Jahren, weil sie mir einfach nicht die Freude bereitet haben, wie später meine Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung oder die zur Heilpraktikerin für Psychotherapie und meine Weiterbildungen – ich kann mir hervorragend selbst im Hinblick auf Buchhaltung und Steuer helfen und natürlich sehr gut Englisch sprechen. Spanisch habe ich leider im Laufe der Jahre, verloren. So dachte ich zumindest bis vor Kurzem. Dabei haben mich Land, Leute und Sprache schon als Jugendliche fasziniert und ich habe mir bereits vor meiner eigenen Familiengründung einen (Haupt)Wohnsitz in Spanien gewünscht. Meine Eltern hätten auch beinahe damals ein Ferienhaus an der Costa Brava gekauft.

Und dann war sowohl Spanisch als auch Spanien für viele Jahre erst einmal kein Thema mehr. Ich habe in der ambulanten Pflege, Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz und dann in Hamburg St. Georg auf den verschiedensten Stationen meine Erfahrungen gesammelt, bevor ich mich nach einem kurzen Abstecher in die Gerontopsychiatrie für die meisten Jahre als Krankenschwester in der Akut-Psychiatrie „wohl“ gefühlt habe.

Eine neue Fremdsprache?!

Mein Weitblick für die komplementäre Medizin, sogenannte alternative Heilmethoden wie Aromatherapie (kein Networkmarketing! ! ! ! ich kann das nicht oft genug betonen, dass ich damit nicht arbeite und KEIN MML Multilevel Marketingsystem etwas mit Aromatherapie/Duftkommunikation zu tun hat!), Entspannungsverfahren, Bachblüten und schließlich Reiki.

Plötzlich finde ich mich beruflich beim Zeichnen von japanischen Schriftzeichen wieder…in meinen Reiki Ausbildungen. Im zweiten Reiki Grad Okuden (bilde ich nur einmal dieses Jahr aus: 20./21. Juli online, Anmeldeschluss ist der 12. Juli!) erfolgt die Einweihung, das kannst du dir vorstellen wie eine „spirituelle Rohrreinigung“ in die ersten 3 Reiki Symbole. Sie dienen als Verstärker, z. B. wenn sich bestimmte Körperbereiche oder auch ein Chakra so gar nicht von der Energie wandeln kann. Und eines der drei dient der Verbindung über die Ferne. Fernreiki, also die universelle Lebensenergie über Distanz senden, ist Inhalt des zweiten Reiki Grad Okuden Kurses. Und mit Distanz ist hier sowohl 1 Meter im identischen Raum, z. B. bei Traumapatient:innen, die nicht berührt werden können…oder 1000 KM um den Globus, gemeint. „Alles ist Energie“ das wusste bereits Albert Einstein und das ist auch schon die schlichte Begründung, warum Fernreiki funktioniert.

Für mich war das erst einmal merkwürdig. Im ersten Reiki Grad war zwar bereits die Rede von Japan und dem Ursprung der Reiki Linie nach Mikao Usui. Bis auf die Bedeutung des Wortes, bzw. der Silben „Rei“ universell und „Ki“ Energie, bleib es bei dem Japanischen Ausflug.

Die Beschäftigung mit dem Japanischen und dem Erlernen weiterer Reiki Symbole und den 5 Reiki Lebensregeln wurde im Meistergrad Shinpiden vertieft.

Zurück zu Spanisch

Meine eigenen online Reiki Ausbildungen haben mich zu einer Lehrerin geführt, die pünktlich vor der Pandemie nach Gran Canaria ausgewandert ist und durch mein eigenes Online-Business und das Ausbilden bin ich örtlich so flexibel geworden, dass ich meinen Wohnsitz in langfristiger Zukunft nach Spanien und genauer nach Barcelona wechseln möchte. Der Plan steht, die Sprachkenntnisse werden reaktiviert und ausgebaut. So habe ich damals hauptsächlich geschäftliches Spanisch gelernt und wenig Alltagssprache.

Ich habe mich in Deutschland noch nie wirklich körperlich wohlgefühlt. Es ist mir hier schlicht zu lange zu kalt und zu nass. In mediterranen Ländern habe ich deutlich weniger Schmerzen. Schwanke ich hier zwischen Minimum 3-8 Schmerzstärke, liege ich in kontinuierlicher warmen Ländern bei 2-4. Auf 1 oder 0 komme ich wohl nirgends, das ist in Ordnung und auch nicht mein Ziel. Völlige Schmerzfreiheit werden wahrscheinlich nur starke Schmerzmittel bringen und ich erhalte jetzt bisher nicht einmal eine adäquate Schmerztherapie. Ich bin nicht bereit starke Opiate zu nehmen, wenn ein Klimawechsel die Skala bereits um die Hälfte halbieren kann. Zudem muss ich als Schmerzpatientin erst einmal ernst genommen werden, was in Deutschland nicht so einfach ist. Zumal es eine körperliche Grundlage für die Schmerzen gibt, diese aber nicht von den Ärzten gesehen wird und das Maximum an Schmerzmitteln, das mir bislang vorgeschlagen wurde, ist Ibuprofen.

Barcelona wird meine alternative Schmerztherapie.

Mi giro de 180 grados | del español al japonés y viceversa

Corresponsal de lengua extranjera para inglés y español, esa fue mi primera formación dual, a la que no quise postularme ni trabajar en esa profesión después. El por qué no es otra historia.

Lo bueno de estos tres años difíciles, porque simplemente no me dieron la misma alegría que mi posterior formación en salud y enfermería o convertirme en naturópata para la psicoterapia y mi formación posterior: puedo ayudarme excelentemente con la contabilidad y los impuestos, y Por supuesto, mucho para hablar bien inglés. Desafortunadamente, he perdido mi español con los años. Al menos eso es lo que pensaba hasta hace poco. Incluso cuando era adolescente, me fascinaba el país, la gente y el idioma y quería tener mi residencia principal en España incluso antes de formar mi propia familia. Por aquel entonces mis padres estuvieron a punto de comprar una casa de vacaciones en la Costa Brava.

Y luego tanto el español como España dejaron de ser un problema durante muchos años. Adquirí mi experiencia en la atención ambulatoria, en viviendas compartidas para personas con demencia y luego en Hamburgo St. Georg en una amplia variedad de pabellones antes, después de un breve período en psiquiatría geriátrica, me instalé como enfermera en cuidados psiquiátricos agudos durante la mayor parte del tiempo. los años „yo sentí.

¡¿Una nueva lengua extranjera?!

Mi previsión para la medicina complementaria, los llamados métodos curativos alternativos como la aromaterapia (¡¡¡sin mercadeo en red!!! !), procedimientos de relajación, flores de Bach y finalmente Reiki.

De repente me encuentro dibujando personajes japoneses profesionalmente… en mi entrenamiento de Reiki. En el segundo grado de Reiki Okuden tiene lugar la iniciación, puedes imaginarlo como una “limpieza de tuberías espiritual” en los primeros 3 símbolos de Reiki. Sirven como amplificadores, p. B. si ciertas áreas del cuerpo o incluso un chakra no pueden ser transformados por la energía. Y uno de los tres se utiliza para conexión de larga distancia. Reiki a distancia, es decir, enviar energía vital universal a distancia, es el contenido del segundo curso de Reiki Grad Okuden. Y con la distancia aquí ambos son 1 metro en el mismo espacio, p. B. para pacientes traumatizados que no pueden ser tocados… o 1000 km alrededor del mundo. “Todo es energía” Eso ya lo sabía Albert Einstein y esa es la sencilla razón por la que funciona el Reiki a distancia.

Para mí fue extraño al principio. En el primer nivel de Reiki ya se hablaba de Japón y del origen de la línea de Reiki según Mikao Usui. Excepto por el significado de la palabra, o las sílabas “Rei” universal y la energía “Ki”, sigue siendo la excursión japonesa.

En el nivel maestro Shinpiden se profundizó el estudio del japonés y el aprendizaje de otros símbolos de Reiki y las 5 reglas de vida de Reiki.

Volver al español

Mi propia formación de Reiki online me llevó a un profesor que emigró a Gran Canaria justo a tiempo antes de la pandemia y a través de mi propio negocio y formación online me he vuelto tan flexible a nivel local que me trasladaré a España en el futuro a largo plazo y más precisamente Me gustaría mudarme a Barcelona. El plan está en marcha, se reactivarán y ampliarán las habilidades lingüísticas. Entonces aprendí principalmente español de negocios y poco lenguaje cotidiano.

Realmente nunca me he sentido físicamente cómodo en Alemania. Simplemente hace demasiado frío y demasiado humedad aquí durante demasiado tiempo. En los países mediterráneos tengo mucho menos dolor. Si aquí fluctúo entre un mínimo de 3-8 de intensidad de dolor, en países continuamente cálidos estoy entre 2-4. Probablemente no llegue a 1 o 0 en ninguna parte, eso está bien y no es mi objetivo. El alivio completo del dolor probablemente sólo se logrará con analgésicos fuertes y hasta ahora ni siquiera estoy recibiendo una terapia adecuada para el dolor. No estoy dispuesto a tomar opiáceos fuertes cuando un cambio climático puede reducir la escala a la mitad. Además, como paciente con dolor, primero hay que tomarme en serio, lo cual no es tan fácil en Alemania. Sobre todo porque el dolor tiene una base física, pero los médicos no lo ven y el analgésico máximo que me han sugerido hasta ahora es el ibuprofeno.

Barcelona será mi terapia alternativa para el dolor.

Teile jetzt diesen Beitrag!

neuste Beiträge

Allgemeiner Hinweis

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass meine Blog-Beiträge weder zum Diagnostizieren noch Therapieren von Krankheiten geeignet sind. Tipps und Darstellungen auf meinen Seiten ersetzen keine fachkundige Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt:Ärztin oder Heilpraktiker:in. Rücksprachen mit Apothekenfachpersonal sind gleichermaßen obligatorisch.

Eine Antwort

  1. Liebe Andrea,
    das ist ja spannend und erklärt, warum du so gut spanisch schreibst. Vielleicht kommt dann langfristig noch Katalan dazu? 😉
    Herzliche Grüße von der Halb-Spanierin 🇪🇸
    Silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert